Mi 23.01.2019, 19.30 bis 21.00, Referate und Diskussion

Religion geht durch den Magen

Witiker Gespräche

Wer isst und trinkt, folgt – bewusst oder unbewusst – Regeln, die nicht nur von der Biologie bestimmt sind. Entsprechend kennen alle Kulturen und Religionen Speisegebote oder Tabus. Die Religionswissenschaftlerin Hélène Coste geht den Fragen nach, warum die Menschen ohne solche Regeln und Einschränkungen offenbar nicht auskommen, welche Religionen welche Speisegebote kennen und wie diese erklärt werden. Rabbiner Ruven Bar Ephraim zeigt, was die Speisegebote im Judentum bedeuten und wie man damit umgeht.

Flyer «Der Mensch ist, was er isst» (PDF)

Veranstaltungsort

Leitung

Prof. Dr. Erich Bosshard-Nepustil, Pfr. ev.-ref. Kirchgemeinde

Kosten

Der Eintritt ist gratis. Kollekte zur Deckung der Unkosten. Empfohlen: CHF 10.00 pro Abend. Keine Anmeldung erforderlich.