Do 08.03.2018, 18.00 bis 19.30 Uhr, Abendveranstaltung

Sterbefasten – Podium

Ein natürlicher Weg zu einem selbstbestimmten Tod?

Freiwillig auf Essen und Trinken zu verzichten ist eine Möglichkeit, das Sterben zu beschleunigen. Das sogenannte Sterbefasten wird von manchen als ein natürlicher Weg gesehen, selbstbestimmt in den Tod zu gehen. Jedoch stellen solche Wünsche und ihre Realisierung oft eine grosse Herausforderung dar.

Wir sprechen mit Fachpersonen aus Pflege, Medizin und Seelsorge sowie betroffenen Angehörigen darüber, was die Bedürfnisse der Sterbenden sind und wie sie gut begleitet werden können. Dabei kommt auch zur Sprache, wo die Grenzen dessen liegen, was Begleitende in der Umsetzung von Sterbewünschen mittragen können.

In Kooperation mit palliative zh+sh, der Spital- und Klinikseelsorge der Katholischen Kirche im Kanton Zürich und dem Friedhof Forum Zürich

Sterbefasten – Podium

Veranstaltungsort

Volkshaus Zürich, Gelber Saal, Stauffacherstrasse 60, 8004 Zürich

Bemerkungen

Eine Veranstaltung im Rahmen der Fachtagung «Sterbefasten».

Gäste:
Med. pract. Markus Minder, Chefarzt Geriatrie und Palliative Care, Spital Affoltern
Monika Schümperli, Pflegefachfrau und Mitglied Zentralvorstand Alzheimer Schweiz
Tonja Jünger, lic. theol., Seelsorgerin
Hans Märki, Angehöriger

Leitung

Susanne Brauer, PhD, Paulus Akademie

Kosten

Eintritt frei, Anmeldung erforderlich, beschränkte Platzzahl

Anmeldeschluss

Donnerstag, 01.03.2018

Weitere Informationen

Anmeldung

Anrede * FrauHerr