Beatrice Brülhart
Beatrice Brülhart

Beatrice Brülhart, MSc, Leiterin Fachbereich

Schwerpunkte

  • Das Verhältnis von Gesellschaft zu Behinderung
  • Das Verhältnis von Behinderung und Gesundheit
  • Innovation und Projektentwicklung

«Wir können erst dann von einem Prozess hin zu einer inklusiven Gesellschaft sprechen, wenn es einer Gesellschaft gelingt, nicht nur alles dafür zu tun, um Menschen mit Beeinträchtigungen die gleichberechtigte Teilhabe am Leben zu ermöglichen, sondern Beeinträchtigungen als möglichen und „normalen“ Bestandteil eines Lebens und menschlicher Gesellschaft anzuerkennen. Wenn wir darüber hinaus Menschen mit Beeinträchtigungen als Quelle möglicher kultureller Bereicherung wertschätzen, kommen wir der Vision von Inklusion sehr nahe.»

Das Verhältnis von Gesellschaft zu Behinderung

  • Sozialpolitische Entwicklungen – Umsetzung der UN-BRK in der Schweiz
  • Formen von Inklusion/Exklusion, Integration/Separation in Schule, Berufsbildung, Arbeit, Wohnen und Freizeit
  • Mehrfachdiskriminierung aufgrund von Intersektionalität
  • Die Rolle der Zivilgesellschaft in inklusiven Strategien
  • Supported employment, supported education

Das Verhältnis von Behinderung und Gesundheit

  • Analyse der Funktionsfähigkeiten nach ICF (Internationale Klassifikation der Funktionsfähigkeit, Behinderung und Gesundheit)
  • Behinderungsformen
  • Psychische Verhaltensauffälligkeiten und Beeinträchtigungen
  • Resilienz
  • Behindertes Potential in Sport, Kunst, Musik und Kultur

Innovation und Projektentwicklung

  • Personenzentrierung versus Institutionalisierung
  • Persönliche Zukunftsplanung, Unterstützerkreise
  • Sozialräumliche Ausrichtung von Angeboten
  • Gesundheitsförderung und Prävention

Curriculum Vitae

  • Projektentwicklung und -leitung neuer Programme in den Bereichen Sonderschule und Berufsausbildung für Jugendliche mit besonderem Förderbedarf
  • Lehrbeauftragte an der Hochschule Luzern
  • Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Hochschule Luzern
  • Verschiedene Tätigkeiten in der Beratung, Therapie und Projektleitung mit dem Schwerpunkt: soziale und berufliche Integration von Menschen mit Beeinträchtigungen
  • Studium in Sozialer Arbeit, MSc
  • Studium in Sozialpädagogik